PIWI Wein

Was sind PIWI’s ?
PIWI Sorten sind das Ergebnis der Kreuzung von pilzwiderstandsfähigen Reben und den uns bekannten und gängigen Rebsorten. Damit bilden sie die Basis für neue natürliche Weinsorten mit neuen Weinaromen die sich entlang der uns gewohnten Geschmacksrichtungen orientieren.

Wir, am Kobatl-Biohof bepflanzen unsere Flächenm ausschließlich mit PIWI´s. Damit bilden sie die ideale Basis für Weine ganz nah an der Natur.

Bei uns wachsen am Betrieb fünf PIWI Sorten. Das sind die Weißweinsorten Muscaris, Souvignier gris, Cabernet blanc, Cal. 6-04 (California) und Bronner.

Durch ihre Widerstandskraft und der hohen Toleranz gegenüber der uns bekannten Pilzkrankheiten an der Rebe und Traube (Oidium- echter Mehltau und Peronospora – falscher Mehltau) ist in guten Jahren kein Pflanzenschutz notwendig bzw. reduziert sich der Einsatz von Biomittel um 80% auch in weniger guten Jahren (z.B. Feuchtigkeit während der Rebblüte).
Unsere PIWI´s>>

PIWI´s sind nicht cuvetiert, PIWI´s sind gekreuzte – sozusagen verschmolzene- Pflanzen!
Ein Teil kommt daher von Keltertrauben, der zweite Teil stammt von stark widerstandsfähigen Reben – heraus kommt hervorragend zur Kelterung geeigneter Wein der auch eine erhöhte Widerstandfähigkeit aufweisen kann!

„Bezeichnung für eine generative, das heißt geschlechtliche Vermehrung mit der Elternschaft von zumindest zwei verschiedenen Rebsorten, wie dies zum Beispiel bei der Neuzüchtung von Rebsorten der Fall ist. Die eine Sorte fungiert dabei als Mutterpflanze, an der die Beeren mit den befruchteten Samen ausreifen, die andere Sorte liefert als Vatersorte den Pollen zur Bestäubung der Narben und Befruchtung der mütterlichen Samenanlagen.“
Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/kreuzung